Michael Ries

Vorstandsvorsitzender
pantera AG

Berufsweg:

2009 gründete er die pantera AG, deren Vorstand er seither ist.

Seit dem ersten Quartal 2020 ist er als Chief Executive Officer und Vorsitzender des fünfköpfigen Vorstands tätig.

Michael Ries ist außerdem Geschäftsführer oder im Vorstand folgender Firmen vertreten: Pantera Sales Services GmbH, Pantera Beteiligungs GmbH, OLS Objektgesellschaft, Pantera Development GmbH, GeoPlan AC GmbH, pd Beteiligungs GmbH, Pantera Construction Management GmbH, Pantera Monument GmbH, pantera micro flats GmbH

Qualifikationen:

Michael Ries ist seit 30 Jahren im Bereich Entwicklung und Vertrieb von Wohn- und Immobilienfondskonzepten tätig, u.a. in Führungspositionen bei der Concordia Bau & Boden AG, der SAB Spar- & Anlagenberatung AG und der Vivacon AG.

2009 gründete er die pantera AG, deren Vorstand er seither ist.

Seit dem ersten Quartal 2020 ist er als Chief Executive Officer und Vorsitzender des fünfköpfigen Vorstands tätig.

Unternehmen - pantera AG:



Ein Gespür für aussichtsreiche Standorte und für vielversprechende Visionen, aber auch den Mut, sie zu realisieren. Wir bewegen den Markt – sowohl für Kapitalanleger als auch für Selbstnutzer.

Die pantera AG übernimmt für Sie das gesamte Paket bis zum Erfolg Ihrer Immobilie: vom Rundum-glücklich-Paket bis zum reinen Vertriebsprojekt. Die Analyse von Standort und Markt führt zur effektivsten Nutzung der Potenziale Ihres Objekts. Ein nutzungsorientiertes Development sorgt für ein überzeugendes Resultat.

Vertrieb und Marketing begleiten Sie zu hohem Gewinn beim Projekt. Egal in welchem Umfang wir sie beraten und unterstützen, wir stehen Ihnen mit Verantwortung und innovativen Konzepten zur Seite.

Unser Anspruch: marktfähige Produkte, die sich gut verkaufen lassen. Die aktuellen Trends der Gesellschaft immer im Blick entwickeln wir für Sie das richtige Wohnkonzept für Ihren Standort: vom Denkmalklassiker über hochrentable Altersvorsorgekonzepte mit Gründerzeitvillen, vom energetisch und ökologisch ausgefeilten Premium-Neubau bis hin zum begehrenswerten Renditeobjekt.

#Projektentwickler #Immobilienunternehmen #Investor #Investment #Serviced Apartments #Quartier #Projektentwicklung #Property Management #Invest #Rendite #Immobilienmarkt #Portfolio #kaufen #Appartements #Projekte #Development #Immobilien #Grundstücke #Vertriebspartner #Asset Management #Wohnungen #Wohnungsmarkt #Wohnen #Real Estate #Know-how #Häuser #Mietwohnungen #Verkauf #Eigentumswohnung #Bau #Anlagen #Gewerbeimmobilien #Dienstleistung #Wohnung

Auszeichnungen:

Scoredex-Siegel für pantera AG

Transparenz:

98%

» Das Transparenzvolumen und der SCORE verbessert sich durch die Befragung. «

Jetzt Befragung durchführen.

Interview mit „MR Pantera“ Michael Ries Teil 1: Wohlfühl-Macher für Studenten, Pendler und die Silver Society

Diplom-Immobilienwirt Michael Christian Ries (53, „MR Pantera“) aus Köln steht an der Spitze des Kölner Immobilienentwicklers pantera AG, den er 2009 gegründet hat. Das Unternehmen kennt nur eine Richtung: Wachstum.

 

Diplom-Immobilienwirt „MR Pantera“ Michael Ries (53) aus Köln © pantera AG

Diplom-Immobilienwirt „MR Pantera“ Michael Ries (53) aus Köln © pantera AG

Das Erfolgsgeheimnis des Vollblut-Vertrieblers Ries ist sein Gespür für Wohnbedürfnisse ganzer Bevölkerungsgruppen. Neuestes Beispiel Best Ager 65+. In einer hauseigenen Studie „Silver Society“ im letzten Jahr fand Ries heraus: „54 % der Deutschen können sich vorstellen, im Alter in ein Serviced Apartment zu ziehen.“

Prompt gingen bei pantera gleich mal drei Bauprojekte in Planung für diese Best Ager. „Das erste soll im Frühjahr kommenden Jahres – mit einem Investitionsvolumen von zirka 40 Millionen Euro – in Ratingen realisiert werden“, teilte Ries in einer Pressaussendung im Februar 2021 mit.

Ries kann anhand seiner Studie belegen: „Es kann außerordentlich viel Wohnraum geschaffen werden, wenn man die Bereitschaft der Senioren, auf kleineren Wohnraum umzuziehen, nutzt bzw. fördert.“

Barrierefreiheit allein reichte da aber schon lange nicht mehr aus. Es gehe auch um Bezahlbarkeit und um  Psychologie. Ries: „Das Bild von alten, verstaubten Altersresidenzen müsste eigentlich schon längst der Vergangenheit angehören, denn mit dem Eintritt ins Rentenalter verzichtet man nicht plötzlich auf den Wohlfühlfaktor in den eigenen vier Wänden und drum herum.“

Pantera-Quartiersentwicklung „Ratinger Höfe“ für die Bedürfnisse der sogenannten Silver Society (Best Ager 65+) in Ratingen in Nordrhein-Westfalen © Visualisierung pantera AG

Pantera-Quartiersentwicklung „Ratinger Höfe“ für die Bedürfnisse der sogenannten Silver Society (Best Ager 65+) in Ratingen in Nordrhein-Westfalen © Visualisierung pantera AG

 

Business-Leaders.net bat den Wohlfühl-Immobilien-Entwickler Michael Ries zum Interview.

Im ersten Teil erklärt Ries sein Faible für Serviced Apartments. Im zweiten Teil geht es auch um Luxus und um sein Pilotprojekt für die Best Ager in Ratingen.

 

Business-Leaders.net: Ihre Spezialität sind seit ein paar Jahren Serviced Mikroapartments, warum diese Nische?

Ries: „Trotz Corona pendelten 2020 laut den amtlichen Zahlen 3,4 Millionen Beschäftigte über Bundesländergrenzen hinweg zur Arbeit, 60 Prozent mehr als noch im Jahr 2000. Tatsächlich zählt der ‚Marktreport Serviced Apartments‘, der von der Plattform Apartmentservice in Berlin herausgegeben wird, bundesweit erst 33.900 Mikroapartments für sogenannte Longstay-Aufenthalte. Sie sind verteilt auf 631 Häuser. Bis 2022 werden laut Report nur 16.900 neue Einheiten erwartet. Wer als Beschäftigter so weite Strecken pendelt, braucht eine Unterkunft für längere Zeiträume außerhalb des Wohnorts. Hotels sind dafür vielen aber zu teuer oder auch zu unpersönlich. Serviced Apartments, die genau diesem Bedarf entsprechen, werden daher weiterhin eine rasant steigende Nachfrage erleben.“

 

Business-Leaders.net: Der erwähnte Marktreport hebt als Alleinstellungsmerkmale für diese Service Apartments erstens Wohnlichkeit, zweitens Individualität und drittens den flexiblen Service und das alles zusammen bei geringen Preisen hervor. Wie setzen Sie diese Anforderungen um?

Ries: „Als einer der führenden Entwickler für Serviced Apartments in Deutschland besitzt die pantera AG aktuell Objekte an über 15 Standorten. Mehr als jede zwölfte der 16.900 neuen Serviced Apartments, die bis 2022 entstehen, entfällt laut Marktreport damit auf den Projektentwickler pantera aus Köln und Berlin. Die Unterkünfte liegen für Nutzer preislich etwa ein Drittel günstiger als Hotels. Zugleich bieten sie aber die Atmosphäre einer Privatwohnung, inklusive möglicher Dienstleistungen wie etwa Einkaufsdienste sowie Wäsche- oder Reinigungsservices. Auch um Wünsche wie begehrte Tickets für Konzerte oder Events kümmert sich ein Concierge-Team. Vor allem in wirtschaftsstarken Städten, die oft das Ziel der Fernpendler sind, ist das Angebot an solchen Unterkünften sehr viel niedriger als der Bedarf.“

 

Business-Leaders.net: Wie hat Corona den Nischenmarkt für Serviced Apartments beeinflusst?

Ries: „Die Nachfrage der Reisenden verlagert sich nachweislich immer mehr zu Serviced Apartments. Das beweisen die Auslastungszahlen der vergangenen Monate. So waren selbst auf dem Höhepunkt der Reisebeschränkungen immer noch ein Drittel der bundesweit rund 33.900 Serviced Apartments belegt, wie die Plattform Apartmentservice berichtet. Ganz anders war dagegen die Situation in klassischen Hotels mit hohen Leerständen. Die Corona-Pandemie hat den bereits klaren Trend zu neuen Übernachtungs-Präferenzen weiter verstärkt. Denn eine in fast allen Objekten integrierte Küche ermöglicht den Reisenden die Selbstversorgung und erleichtert Social Distancing. Größe, Ausstattung sowie angebotene Dienstleistungen sind weitere optimale Voraussetzungen. Gerade auch die in Serviced Apartments mögliche Individualität und Wohnlichkeit ist jetzt gefragt. Viele werden solche Unterkünfte auch bevorzugen, wenn sich die Pandemie-Lage etwa durch die gestartete Impfkampagne wieder normalisiert.“

 

Business-Leaders.net: Wie kam es zur Zusammenarbeit mit dem 700 Millionen Euro schweren Fonds PanAM Grund German Development aus Frankfurt am Main? Bereits zum vierten Mal seit Fondsgründung im Jahr 2018 arbeiten die KanAm Grund Group und die pantera bei der Projektentwicklung von Serviced Apartments zusammen. Bis Mitte 2021 entstehen beispielsweise in Rostock 162 Unterkünfte für Business-Gäste und Touristen direkt am Ufer der Warnow und in Höhe von bis zu 46 Metern (mehr als doppelt so hoch wie üblich).

Gemeinsam mit PanAm aus Frankfurt entwickelt pantera gerade in Rostock im Stadtteil Kröpeliner Tor am Fluss Warnow den Neubau von 162 Serviced Apartments mit einer Gesamtwohnfläche von zirka 7.184 m². Die Planung sieht ein Betreiberkonzept für möblierte Mikro Suiten und im Erdgeschoss Gewerbeflächen vor. Der geplante Neubau wird komplett projektiert und steht zum Globalverkauf zur Verfügung © Visualisierung pantera AG

Gemeinsam mit PanAm aus Frankfurt entwickelt pantera gerade in Rostock im Stadtteil Kröpeliner Tor am Fluss Warnow den Neubau von 162 Serviced Apartments mit einer Gesamtwohnfläche von zirka 7.184 m². Die Planung sieht ein Betreiberkonzept für möblierte Mikro Suiten und im Erdgeschoss Gewerbeflächen vor. Der geplante Neubau wird komplett projektiert und steht zum Globalverkauf zur Verfügung © Visualisierung pantera AG

Ries: „Die Zusammenarbeit erfolgt im Rahmen von Projekt-Joint-Ventures. Bei der Zusammenarbeit stellt der German Development Fonds beim Ankauf der Projekte das benötigte Eigen- und Mezzanine-Kapital zur Verfügung. Die pantera AG übernimmt die Konzeptionierung und betreut das Projekt technisch sowie baurechtlich. Die KanAm Grund Real Estate Asset Management GmbH & Co. KG ist als Investment Advisor tätig. Ziel ist es, die Immobilien nach der endgültigen Konzeptionierung an institutionelle Investoren zu verkaufen.“

 

Business-Leaders.net: Ihre Wahl fiel auch schon mal auf sehr ausgefallene Standorte. Die XFactory zum Beispiel – ein Objekt in Esslingen nahe Stuttgart mit 121 Serviced Apartments für Studenten und Businessreisende – entsteht auf dem Gelände der ehemaligen, denkmalgeschützten Bettfedernfabrik, Geflügelzucht und Geflügelgroßhandlung Gebrüder Kauffmann, früher königliche Hoflieferanten. Warum das? 

Schlafen in der alten Bettfedernfabrik: Auf dem Gelände der ehemaligen, denkmalgeschützten Bettfedernfabrik, Geflügelzucht und Geflügelgroßhandlung Gebrüder Kauffmann (früher königliche Hoflieferanten) im baden-württembergischen Esslingen entstehen im Denkmal so wie in einem Neubau zirka 102 möblierte Apartments © Visualisierung pantera AG

Schlafen in der alten Bettfedernfabrik: Auf dem Gelände der ehemaligen, denkmalgeschützten Bettfedernfabrik, Geflügelzucht und Geflügelgroßhandlung Gebrüder Kauffmann (früher königliche Hoflieferanten) im baden-württembergischen Esslingen entstehen im Denkmal so wie in einem Neubau zirka 102 möblierte Apartments © Visualisierung pantera AG

Ries: „Dieses besondere Angebot an möblierten Apartments wurde in der Stadt sehnlichst erwartet, da es kaum passende Unterkünfte gab. Die Preise lagen zum Teil über 30 Euro je Quadratmeter Wohnfläche inklusive Nebenkosten. Selbst die Durchschnitts-Kosten für ein WG-Zimmer – mit allen Einschränkungen bei Komfort und Nutzung – lagen laut dem Portal WG-Gesucht.de bei rund 353 Euro.“

 

Business-Leaders.net:  Wie schaffen Sie es, dass sich an der alten Bettfedernfabrik sowohl die Studenten und Businessreisenden als auch Investoren gleicher Massen erfreuen?

Ries:  „Das ursprünglich zwischen 1895 und 1922 entstandene historische Bettfedernfabrik-Gebäude an der Krummenackerstraße liegt sowohl von der Esslinger Altstadt als auch vom Neubau der Hochschule Esslingen jeweils nicht mehr als 1,5 Kilometer entfernt. Ein idealer Standort sowohl für Business-Reisende als auch für Studenten. Das historische Gebäude bietet zudem einzigartiges Flair für Kreativität und Erholung. In der einstigen Maschinenhalle der Bettfedernfabrik entsteht im Erdgeschoss eine große Learning-Lounge. Zwischen den historischen Maschinen von 1901 können die Bewohner hier in einer einmaligen Atmosphäre kreativ arbeiten oder relaxen. Der nahegelegene Schillerpark und das Neckarufer bieten weitere Flächen für Freizeit und Erholung. Für Investoren ist die Sonderabschreibung von rund 50 Prozent des Gesamtinvestments attraktiv.  Fast zwei Drittel der Wohnungen gehören zum denkmalgeschützten Angebot. Die Investoren kommen hier in den Genuss besonderer Steuervorteile. Beim Finanzamt machen sie den Anteil der Sanierungsaufwendungen an der Gesamtinvestition als Sonderabschreibung sofort geltend. Diese Kosten – in Esslingen rund 50 Prozent des Gesamtinvestments – sind für Vermieter innerhalb zwölf Jahren absetzbar. Normalerweise gilt dafür bei entsprechend geringerem Prozentsatz eine Frist von 50 Jahren. Das steigert die Attraktivität des Investments angesichts der ohnehin erwarteten hohen Wirtschaftlichkeit zusätzlich.“

Ende Interview Teil 1.

 

Den zweiten Teil lesen Sie auf SCOREDEX News – Interview mit MR Pantera Michael Ries Teil 2: Ode an die Wohn-Freude und Pilotprojekt für Best Ager

 

Weitere Beiträge zu Michael Ries

Ein fünfter VR-Bank GOLD TO GO-Automat steht seit vergangener Woche auch in der rein digitalen Filiale der Volksbank Raiffeisenbank Fürstenfeldbruck e.G. in der Schöngeisinger Straße 1-3 in Fürstenfeldbruck. In der Mitte der zur Genossenschafts-Gruppe gehörende Bausparfuchs von Schwäbisch Hall. Rechts der herkömmliche Geldautomat © Facebook.com/GTGAG.CH

Business-Leaders, Finanzen, Geldanlagen, Technik

GOLD TO GO: Die Raiffeisen-Story schwappt nach Österreich

Die Raiffeisen Finanzgruppe hat eine neue Story. Der deutsche Bausparfuchs von Schwäbisch Hall bekam hochkarätige Gesellschaft. 99 Jahre lang gab es bei der Volksbank Raiffeisenbank Fürstenfeldbruck e.G. in Bayern nur Bargeld und vorwiegend Bausparen. Nun kommt Gold aus einem GOLD TO GO-Automaten dazu. Robert Fedinger (50) aus Fürstenfeldbruck, der Vertriebsvorstand der VR-Bank Fürstenfeldbruck e.G., hat in de…

Umicore-Goldbarren aus dem hessischen Hanau-Wolfgang gibt es in den Größen 1g bis 12,5kg. Sie besitzen den "LBMA Good Delivery-Status" und sind mit dem Zertifikat des "Responsible Jewellery Council" ausgezeichnet © Pressefoto obs/Umicore AG & Co.KG/Dimitri Lowette

Business-Leaders, Finanzen, Geldanlagen

Deutsche Börse und Mercer: Gold sichert Aktienverluste ab

Wie verhalten sich Gold und Aktien in Krisenzeiten? Die Deutsche Börse AG Frankfurt und die Frankfurter Unternehmensberatung Mercer Deutschland GmbH fanden in ihren Langzeituntersuchungen von Aktien und Gold heraus: Gold sichert Aktienverluste ab. Und auch Goldreporter Diplomkaufmann Jürgen Fröhlich (55) aus dem bayerischen Zirndorf bei Nürnberg bestätigt diese Erkenntnis aus der hessischen Bankenmetropole nun…

Wirtschaftswissenschaftler - die einflussreichsten Meinungsmacher in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Business-Leaders, Politik

Wirtschaftswissenschaftler – die einflussreichsten Meinungsmacher in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Wirtschaftswissenschaftler - wenn diese Personen sprechen, dann hat dies großen Einfluss auf Wirtschaft und Politik. Sie sind die Meinungsmacher in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Bereits zum 9.ten Mal in Folge hat die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ), "Die Presse" und die "Neue Zürcher Zeitung" ein Ranking der einflussreichsten Ökonomen erstellt. Die von diesen Drei erstellte Rangliste der einflussrei…

Jetzt Business Leaders Mitgliedschaft beantragen

Profil vervollständigen

Jetzt Business Leaders Mitgliedschaft beantragen

    ×Close