Nachhaltigkeit beim Versicherungsmakler – Makler sind immer häufiger auch nachhaltig unterwegs. Das Trendthema: Nachhaltigkeit – Auch Versicherungsmakler setzen sich verstärkt mit dem Thema auseinander. Auch Produkte im Versicherungsbereich werden “nachhaltig” angeboten und eingesetzt.

Nachhaltigkeit - Versicherungsmakler mit nachhaltigen Produkten

Nachhaltigkeit – Versicherungsmakler mit nachhaltigen Produkten

Nachhaltigkeit – Nachhaltigkeitsrisiken

Nachhaltigkeit ist nicht nur ein Trend, die Offenlegungsverordnung, die am 10. März 2021 in Kraft trat muss auch umgesetzt werden. Die Berücksichtigung von Kriterien wie Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung (ESG) bei Produkten wird auch für Verbraucher immer entscheidender. Insgesamt zwei Drittel der Deutschen würden grundsätzlich einem Versicherer, der für Nachhaltigkeit steht, den Vorzug geben. Damit Privatkunden fundierte Entscheidungen treffen können, ist es wichtig, dass sie über alle Nachhaltigkeitsrisiken sowie Nachhaltigkeitsauswirkungen auf das Unternehmen Bescheid wissen und Zugang zu Informationen über nachhaltige Investitionen haben.

Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor

Die Verordnung (EU) Nr. 2019/2088 Offenlegungsverordnung, Langname Verordnung (EU) 2019/2088 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. November 2019 über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor, ist eine EU-Verordnung über die Veröffentlichung von Informationen der Finanzmarktteilnehmer zur Nachhaltigkeit ihrer Investitionsentscheidungen. (* Quelle / Auszug – Wikipedia)

Preisbereitschaft für nachhaltige Versicherungsprodukte

Vermittler und Makler reagierten und setzten sich mit dem Thema intensiv auseinander: Rund die Hälfte der Makler, die an einer Umfrage der Forschungsgruppe “g/d/p” in Kooperation mit MRTK Marketing Research Team Kieseler unter 200 Vermittlern teilnahm, beschäftigt sich verstärkt mit nachhaltigen Produkten. Die Hälfte setzt sich nicht nur theoretisch mit Nachhaltigkeit auseinander, etwa in Schulungen, sie vertreiben auch schon entsprechende Lebensversicherungen und Kapitalanlagen.

Ferner ergab die Umfrage, dass rund 60 Prozent davon ausgehen, dass ihre eigenen Kunden Interesse an diesem Thema haben. Ein gutes Drittel bescheinigt zudem seinen Kunden eine höhere Preisbereitschaft für nachhaltige Versicherungsprodukte und Investments. Übrigens unabhängig davon, ob ein Makler ESG-affin ist oder nicht. Begrifferklärung: ESG (Environment, Social, Governance Anlagekriterien) – Umwelt-, Sozial- und Corporate Governance bezieht sich auf die drei zentralen Faktoren bei der Messung der Nachhaltigkeit und der gesellschaftlichen Auswirkungen einer Investition in ein Unternehmen oder eine Firma. (AH)