Hast du mal ’n Tempo? Dieser oder ähnliche Sprüche gehen uns im Laufe des Tages über die Lippen, ohne dass wir uns Gedanken über deren Herkunft machen. Und wer hat’s erfunden? Die Unternehmen der Werbebranche fanden die geflügelten Worte für Produkte, die heute in unserem Sprachgebrauch längst Synonym für Gegenstände geworden sind. Bekannte Werbeslogans haben sich unserem Alltag eingewebt, fest verankert. Fragen Sie Jemanden nach einem „Tempo“ bekommen sie garantiert ein Papiertaschentuch.  Fragen Sie nach einem „Softis“, dann ernten sie vielleicht fragende Blicke. 

Die besten Slogans fallen nicht vom Himmel

Ein guter Werbeslogan soll eine Kommunikationsebene mit dem Konsumenten herstellen. Der Werbeslogan soll beim Konsumenten Aufmerksamkeit erwecken. Er fungiert dabei als verbaler Marktschreier und gibt mit seiner (manchmal übertriebenen) Botschaft die Visitenkarte des Produkts an den potenziellen Kunden weiter.

Der Werbeslogan muss leicht einprägsam, gut wiederholbar und formelhaft gestaltet sein. Der Produktvorteil und das gewünschte Produktimage ist im Slogan immer enthalten, meist durch die verschlüsselte Botschaft. Dabei muss der Markenname nicht zwingend im Werbeslogan enthalten sein Die Kombination von Slogan, Markenname und Logo wirkt in der Werbewirkung deutlich breiter, da sich durch die bekannten Werbeslogans beim Verbraucher ein größerer Umfang von Begriffen eingeprägt haben, die mit diesem Produkt in Verbindung gebracht werden.

Geheime Wünsche erfüllen

Die meisten Produkte unterscheiden sich meist nur unwesentlich von denen ihrer Mitbewerber. Im Rahmen der Werbung ist es also entbehrlich über objektive Produkteigenschaften zu informieren. Die Werbetreibenden setzen statt dessen auf Emotionen, die das Produkt beim Konsumenten erzeugen sollen. Das Produkt muss Bedürfnisse wecken und persönliche Ziele oder Ideale ansprechen.

Bei der Werbung für einen PKW macht es wenig Sinn über technische Daten zu sprechen und diese in die Werbebotschaft zu integrieren. Es geht allein darum, dem Käufer zu suggerieren, dass er als Käufer dieses speziellen PKW dann individueller ist, freier fahren kann und einer elitären Gruppe angehört. Die verborgenen, geheimen Wünsche der Käufer gründlich zu erforschen ist die Basis der Arbeit unserer Werbemacher.

Wie kann ich einer Hausfrau ein bestimmtes Waschmittel verkaufen? Die Antwort auf diese Frage ist relativ einfach: Ich gebe der Hausfrau durch bekannte Werbeslogans das Gefühl der eigenen Reinlichkeit, wenn sie sich für das Produkt entscheidet. Die meisten Hausfrauen (oder auch Männer) möchten dieses Bild verkörpern. Es geht nicht darum, ob die chemische Zusammensetzung des Waschmittels sich nun maßgeblich vom Produkt des Mitbewerbers abhebt und in welcher Form. Es geht darum den Wunsch der Hausfrau nach Reinlichkeit zu triggern.

Thomas Gottschalk - Official@facebook
Thomas Gottschalk – Official@facebook

Testimonial – Werbeslogans aus der Promiwelt

Unter dem Begriff Testimonial versteht man Werbung, bei der zufriedene Kunden oder bekannte Persönlichkeiten ihre Zufriedenheit mit dem beworbenen Produkt ausdrücken oder dafür werben. Bei prominenten Persönlichkeiten aus Funk, Fernsehen oder aus der Musik Branche soll die Werbebotschaften und Slogans glaubwürdiger und vertrauter wirken. Kunden verknüpfen persönlich positive Eigenschaften und Erfahrungen mit prominenten Persönlichkeiten, diese sollen mit einem Imagetransfer von der Person auf das beworbene Produkt übergehen. Durch bekannte Werbeslogans gewinnen auch Prominente in der Öffentlichkeit mehr Aufmerksamkeit in eigener Sache. Einer der bekannten Vertreter ist Thomas Gottschalk, der für die Haribo-Werbung 1,5 Millionen Euro jährlich erhalten haben soll.

Wie bin ich, wenn ich dieses Produkt kaufe?

Zielt die Werbebranche auf Emotionen der Verbraucher, dann muss sie die geheimen Wünsche und Sehnsüchte der Konsumenten genau analysieren. Diese Wünsche treffen die Werbenden zielgenau. Und, sie gehen noch einen Schritt weiter: Sie schaffen neue Bedürfnisse, auf der Grundlage von Bedarf. Der Werbung gelingt es Bedürfnisse zu erzeugen, die es vorher nicht gab. Und sie geben den Konsumenten dabei immer das „gute Gefühl“, wenn sie sich für ein bestimmtes Produkt entscheiden:

  • ich bin anders als andere, ich kann mir dieses Produkt leisten
  • ich habe eine bessere sexuelle Selbstwahrnehmung, besser als vor dem Kauf
  • ich empfinde Sicherheit und Selbstvertrauen, mehr als vor dem Kauf
  • ich bin ein fürsorglicher Mensch, fürsorglicher als andere
  • ich bin ein sauberer Mensch, sauberer als andere
  • ich sorge mich um die Sicherheit meiner Familie, mehr als andere

Schummeln erlaubt?

Jedem normaldenkenden Verbraucher sollte klar sein, dass eine Margarine keine Liebe beinhaltet, Baumarktkäufer keine elitäre Gemeinschaft von Universalhandwerkern sind und ein bestimmtes Kondom auch kein Garant für ein gelungenes Liebesspiel ist. Trotzdem wird der Käufer durch Übertreibung angeregt seine Wünsche und Sehnsüchte auf symbolische Art und Weise (ersatzweise) zu erfüllen.

Er erhält durch die Werbebotschaft die Möglichkeit der Auswahl zwischen verschiedenen Produkten. Ist es den Werbemacher mit ihrer Werbebotschaft dann gelungen Emotionen beim Verbraucher zu wecken steht dieser wenige Tage später im Supermarkt vor 10 verschiedenen Margarinesorten. Er entscheidet sich beim Kauf möglicherweise nach dem Preis, der Warenpräsentation und/oder nach dem Bekanntheitsgrad des Produkts. Welche Reize wurden beim Käufer durch die Werbung ausgelöst? Fühlt er sich nach dem Kauf der beworbenen Margarine familienfreundlicher oder gesünder, weil ihm die Werbebotschaft dies vermittelt hat?

Untersuchungen haben gezeigt, dass viele Verbraucher entgegen den objektiven Eigenschaften eines Produkts der Werbebotschaft Glauben schenken und sich dann für das beworbene Produkt entscheiden.

Ist Werbung wirklich so erfolgreich, wie alle behaupten?

Natürlich gibt es auch Untersuchungen und Forschungen, die sich damit auseinandersetzen welchen monetären Effekt Werbung auf das Konsumverhalten hat. Die Forscher sind der Ansicht, dass die teilweise millionenschweren Werbebudgets völlig überzogen sind und bekannte Werbeslogans nicht den versprochenen Mehrwert für die Produzenten erzielen. Natürlich ist das ein Dorn im Auge der Medienbranche, die solche Untersuchungen als „heiße Luft“ bezeichnen.

Werbeslogans der letzten 50 Jahre

Bekannte Werbeslogans mit „A“

  • „Alles außer teuer“ – Auto-Teile Unger (ATU)
  • „Alles Müller, oder was?“ – Müllermilch
  • „Actimel activiert Abwehrkräfte“ – Actimel
  • „An meine Haut lasse ich nur Wasser und CD“ – Elida Gibbs GmbH
  • „Aral – alles super“ – Aral
  • „Arbeiten wie die Profis“ – Bosch
  • „Advocard ist Anwalts Liebling“ – Advocard“AEG – Aus Erfahrung gut“ – AEG
  • „Auf die Freundschaft“ – Holsten Pilsener
  • „Auf diese Steine können Sie bauen“ – Bausparkasse Schwäbisch Hall
  • „Aus Freude am Fahren“ – BMW
  • „Aus Tradition günstig“ – HUK-Coburg
  • „Autos zum Leben“ – Renault

Bekannte Werbeslogans mit „B“

  • „Bei ARD und ZDF sitzen Sie in der ersten Reihe“ – öffentlich-rechtliches Fernsehen
  • „Bezahlen Sie einfach mit Ihrem guten Namen“ – American Express
  • „Bitte ein Bit“ – Bitburger
  • „Backen ist Liebe, Sanella ist Backen“ – SanellaBi-Fi muss mit“ – BiFi
  • „Bonduelle ist das famose Zartgemüse aus der Dose“ – Bonduelle
  • „Brille? Fielmann“ – Brillen Fielmann

Bekannte Werbeslogans mit „C“

  • „Come in and find out“ – Douglas
  • „Carglass repariert. Carglass tauscht aus.“ – Carglass

Bekannte Werbeslogans mit „D“

  • „Da werden Sie geholfen“ – 11880 Auskunft
  • „Damit Sie auch morgen noch kraftvoll zubeißen können“ – Blend-a-med
  • „Darauf einen Dujardin“ – Dujardin-Weinbrand
  • „Das einzig Wahre“ – Warsteiner
  • „Da weiß man, was man hat.“ – PersilDas Frühstückchen“ – Knoppers
  • „Das Gute daran ist das Gute darin“ – Erasco Konserven
  • „Das König der Biere“ – König Pilsener
  • „Der Duft, der Frauen provoziert“ – Axe
  • „Der Fels in der Brandung“ – Württembergische
  • „Der Tag geht, Johnny Walker kommt“ – Johnny Walker Whiskey
  • „Der Vergleich macht Sie sicher“ – Siemens
  • „Des Wodkas reine Seele“ – Wodka Gorbatschow
  • „Die behalt‘ ich gleich an“ – Reno
  • „Die besten Filme aller Zeiten“ – Kabel 1
  • „Die Freiheit nehm‘ ich mir“ -VISA
  • „Die wecken den Tiger in dir“ – Kellogg’s Frosties
  • „Die wahrscheinlich längste Praline der Welt“ – Duplo
  • „Drei… zwei… eins… meins“ – Ebay
  • „Du bist, was du isst“ – Wasa
  • „Du, Papa, wenn ich groß bin, will ich auch mal Spießer werden“ – LBS
  • „Du willst es. Du kriegst es“ – Congstar
  • „Duplo – die wahrscheinlich längste Praline der Welt“ – Duplo

Bekannte Werbeslogans mit „E“

  • „Einmal Wagner – immer Wagner“ – Wagner Tiefkühlprodukte
  • „Entdecke die Möglichkeiten“ – IKEA
  • „Erstmal zu Penny“ – Penny Markt
  • „Es gibt Dinge, die kann man nicht kaufen. Für alles andere gibt es Mastercard“ – Mastercard
  • „Es gibt immer was zu tun“ – Hornbach
  • „Ei, Ei, Ei Verpoorten, Verpoorten allerorten“ -Verpoorten
  • „Edeka, wir lieben Lebensmittel“ – Edeka

Bekannte Werbeslogans mit „F“

  • „Ford – die tun was“ – Ford
  • „Freude am Fahren“ – BMW
  • „Fakten, Fakten, Fakten“ – FocusFrosta ist für alle da“ – Frosta
  • „Für das Beste im Mann“ – Gillette
  • „Für die einen ist es Duplo, für die anderen die wahrscheinlich längste Praline der Welt“ – Duplo

Bekannte Werbeslogans mit „G“

  • „Geil ist geil!“ – Saturn
  • „Gibt’s doch gar nicht! – doch, bei Roller“ – Roller
  • „Geht nicht, gibt’s nicht.“ – Praktiker Baumarkt“Gut, besser, Paulaner“ – Paulaner Bier
  • „Gute Preise. Gute Besserung“ – Ratiopharm
  • „Gute Unterhaltung“ – ProSieben
  • „Guten Freunden gibt man ein Küsschen. – Oder zwei. – Oder drei“ – Ferrero Küsschen

Bekannte Werbeslogans mit „H“

  • „Heute ein König“ – König Pilsener
  • „Haribo macht Kinder froh und Erwachsene ebenso.“ – Haribo
  • „Hier werden sie geholfen“ – Telefonauskunft 11833

Bekannte Werbeslogans mit „I“

  • „Ich bin doch nicht blöd.“ – Media Markt
  • „Ich freu‘ mich drauf!“ – Galeria Kaufhof
  • „Ick koof bei Lehmann“ – Lehmann Getränkemarkt
  • „Ideen muss man haben“ – Hellweg
  • „Im Asbach Uralt ist der Geist des Weines“ – Asbach Uralt

Bekannte Werbeslogans mit „J“

  • „Jever – friesisch herb“ – Jever Brauerei

Bekannte Werbeslogans mit „K“

  • „Katzen würden Whiskas kaufen“ – Whiskas
  • „Kaum sind sie da, sind sie weg“ – Choko Crossies
  • „Keiner macht mich mehr an“ – Ehrmann
  • „Katjes -jes -jes -jes“ – Katjes
  • „Kik ist für alle da!“ – Kik Textil-Discount
  • „Kleine Torte, statt vieler Worte“ – YES Torties
  • „Knackiger Spaß im Glas “ – Beerentzen
  • „Komm doch mit auf den Underberg“ – Underberg

Bekannte Werbeslogans mit „L“

  • „Lidl lohnt sich“ – Lidl
  • „Liebe ist, wenn es Landliebe ist“ – Landliebe

Bekannte Werbeslogans mit „M“

  • „Mars macht mobil – bei Arbeit, Sport und Spiel“ – Mars
  • „MediaMarkt – Ich bin doch nicht blöd!“ – Media-Markt
  • „Meica macht das Würstchen“ – Meica
  • „Mann, sind die Dickmann“ – Super Dickmann’s – Storck
  • „Mein RTL“ – RTL TV
  • „Meister Proper putzt so sauber, dass man sich drin spiegeln kann“ – Meister Proper
  • „Mit dem Zweiten sieht man besser“ – ZDF
  • „mmmh Exquisa … keiner schmeckt mir so wie dieser“ – Exquisa
  • „Morgens Aronal, abends Elmex“ – GABA
  • „Morgens halb zehn in Deutschland“ – Knoppers Riegel
  • „Musterhaus Küchen Fachgeschäft, wir richten Küchen mustergültig ein!“ – Musterhaus Küchen

Bekannte Werbeslogans mit „N“

  • „Nichts ist unmöglich“ – Toyota
  • „Nur Küsse schmecken besser“ – Eckes Edelkirsch
  • „Nicht nur sauber, sondern rein!“ – Ariel

Bekannte Werbeslogans mit „O“

  • „Otto… find‘ ich gut.“ – Otto
  • „Ohne Ö fehlt dir was“ – Das örtliche Telefonbuch

Bekannte Werbeslogans mit „P“

  • „Puddis Pudding schmeckt wie Muttis Pudding“ – Puddis
  • „Persil – Da weiß man, was man hat“ – Persil

Bekannte Werbeslogans mit „Q“

  • „Quadratisch. Praktisch. Gut“ – Ritter Sport

Bekannte Werbeslogans mit „R“

  • „Red Bull – verleiht Flügel“ – Redbull
  • „Real – Einmal hin, alles drin“ – REALRennie räumt den  Magen auf – schnell und zuverlässig“ – Rennie
  • „Respekt, wer’s selber macht“ – Toom Baumarkt

Bekannte Werbeslogans mit „S“

  • „Schönes Haar ist Dir gegeben, lass es leben mit Gard“ – Gard
  • „Schrei vor Glück“ – Zalando
  • „Sind sie zu stark, bist du zu schwach“ – Fisherman´s Friend
  • „Sind wir nicht alle ein bisschen…?“ – Bluna
  • „Schöfferhofer Weizen: Prickelt länger, als man trinkt“ – Schöfferhofer WeizenSo geht Bank heute“ – Targobank
  • „So klein, so fein, so Giotto“ – Giotto, Ferrero
  • „Spiegel-Leser wissen mehr“ – Der Spiegel
  • „Sie baden gerade ihre Hände drin“ – Palmolive

Bekannte Werbeslogans mit „T“

  • „Think different“ – Apple

Bekannte Werbeslogans mit „U“

  • „Underberg bringt dich über’n Berg“ – Underberg Bitter

Bekannte Werbeslogans mit „V“

  • „Volkswagen – da weiß man, was man hat“ – VW
  • „Viele viele bunte Smarties “ – Smarties

Bekannte Werbeslogans mit „W“

  • „We love to entertain you“ – ProSieben
  • „Wenn einem so viel Gutes widerfährt, das ist schon einen Asbach Uralt wert. Im Asbach Uralt ist der Geist des Weines“ – Asbach Uralt
  • „Wenn’s gut werden muss“ – Bauhaus
  • „Wenn’s mal wieder länger dauert“ – Snickers
  • „Wenn’s um Geld geht – Sparkasse“ – Sparkasse
  • „Wer hat’s erfunden? – Die Schweizer. – Wer genau? – Ricola“ – Ricola
  • „Waschmaschinen länger mit Calgon“ – CalgonWie das Land, so das Jever“ – Jever Bier
  • „Willst du viel, spül‘ mit Pril“ – Pril
  • „„Wir. Dienen. Deutschland“ – Bundeswehr
  • „Wir haben verstanden!“ – Opel
  • „Wir lieben Lebensmittel“ – Edeka
  • „Wir machen den Weg frei“ – Volks- und Raiffeisenbanken
  • „Wohnst du noch oder lebst du schon?“ – IKEA
  • „Wo wohnen wenig kostet“ – Möbel Höffner

(HZ)

Lesen Sie auch folgende interessante Beiträge:

Steigen die Bauzinsen ins Uferlose? Unsere Bauzinsen – Prognose 2025

Prüfen Sie Ihren Anspruch auf Erwerbsminderungsrente

Das teuerste Haus der Welt