Die hauseigene Wärmebatterie von CALEO kann mit „grünem“ Strom betrieben werden und eine kostengünstigere und effizientere Alternative zur Wärmepumpe sein. Nach der ewigen Diskussion um das Heizungsgesetz von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck suchen viele Immobilienbesitzer nach einem passenden Ersatz für die Gasheizung.

Die meisten Wärmepumpen erreichen nicht die Vorlauftemperatur von mindestens 55 Grad Celsius, um die klassischen Heizkörper in deutschen Haushalten zu verwenden.

Die meisten Wärmepumpen erreichen nicht die Vorlauftemperatur von mindestens 55 Grad Celsius, um die klassischen Heizkörper in deutschen Haushalten zu verwenden.

Das Marktumfeld von Wärmepumpen und Wärmebatterien

Fast jeden Tag lasen wir in den vergangenen Wochen, dass die so viel gepriesenen Wärmepumpen überwiegend wohl gerade eben nicht „das Gelbe vom Ei“ sind. Abgesehen davon, dass, diese, wenn sie denn passen, nach der Amortisationszeit bereits zu erneuern sind. Neueste Erkenntnisse belegen, dass die Haltbarkeit kaum 20 Jahre beträgt.

Mit CALEO ist gerade zur richtigen Zeit ein Anbieter mit seinem Produkt, einer Wärmespeicher-Batterie, marktreif geworden. Die CALEO Lösung ist nicht nur günstiger, sondern auch deutlich effizienter, zudem leise und hält locker 50 Jahre. Sie ist zudem auf bestehende Heiz-Systeme aufschaltbar. Somit wird der geforderte Wirkungsgrad von 65 % an Energie aus erneuerbaren Energien einfach erreicht.

Wichtige Vorteile der CALEO Wärmebatterie

Die bestehende Heizungsanlage des Objektes kann vom Frühjahr bis Herbst abgeschaltet bleiben. Die Brauchwasser Wärmeversorgung übernimmt die CALEO-Wärmespeicher-Batterie. Den Strom bezieht sie überwiegend aus PV Modulen. Dafür reichen bereits ab 7,5kWp an PV Modulen völlig aus. Ein geladener Wärmespeicher sichert die autarke Wärmeversorgung eines Einfamilienhauses bis zu 5 Tagen ab. Bei ungünstigen Lichtverhältnissen kann die Batterieladung auch durch billigen Regelstrom (Überstrom aus den Stromnetzen) versorgt werden.

Wichtig: Die Preise für Regelenergie liegen auch langfristig deutlich unter dem Gas- und Ölpreis. Und die Betriebskosten einer vergleichbaren Wärmepumpe liegen im Regelfall deutlich über denen einer CALEO-Wärmebatterie.

 

PV Module mit einer Leistung ab 7,5kW reichen für die Wärmespeicher-Batterie von CALEO aus, um die Kapazität von 5 Tagen zu nutzen.

PV Module mit einer Leistung ab 7,5kW reichen für die Wärmespeicher-Batterie von CALEO aus, um die Kapazität von 5 Tagen zu nutzen.

Beispielrechnung einer CALEO Wärmespeicher-Batterie

Eine Wärmespeicher-Batterie wird zwischen € 18.000 und €19.000 netto kosten.

Ein KfW 100 Einfamilienhaus (Baujahr in den 90er, Doppelverglasung) mit 140 qm beheizter Fläche kann bei Verwendung des CALEO-Wärmesystems € 2.000 pro Jahr und mehr einsparen. Die Amortisation des Wärmespeicher-Batterie-Systems ist bei durchschnittlichen Umweltbedingungen bereits nach ca. 9 – 10 Jahren erreicht.

Mietkaufmodell erleichtert die Anschaffung einer CALEO Wärmespeicher-Batterie

Ein bereits mit einer Bank ausgehandeltes Mietkaufmodell (ca. € 165/mtl. oder € 1980/Jahr) erleichtert den Erwerb. Daher können die Raten für ein Mietkaufmodell fast alleine über die Raten erbracht werden. Eine staatliche Förderung für Erwerber einer CALEO Wärmespeicher-Batterie wird derzeit geprüft.

Das CALEO Wärmesystem bietet warmes Brauchwasser mit einer ausreichend hohen Temperatur für den gesamten Haushalt im kompakten Design.

Das CALEO Wärmesystem bietet warmes Brauchwasser mit einer ausreichend hohen Temperatur für den gesamten Haushalt im kompakten Design.

Technischer Erfolg überprüft

In den Versuchsreihen am IGTE der Universität Stuttgart wurde die Funktionsfähigkeit eines Moduls erfolgreich erprobt. Es besteht eine Übereinstimmung der Simulation und des stetigen Testlaufes für das Be- und Entladen des Moduls.

Produktionsbeginn von CALEO Wärmespeicher ab ca. August 2023

Die Anfragen sind bereits jetzt, ohne Werbung, hoch. Derzeit wird das restliche Kapital für die Produktionsstätte final eingeworben. Neben der attraktiven Verzinsung gibt es für Häusle-Besitzer unter den Investoren einen weiteren Clou: Wer der Firma für 2-3 Jahre Geld gibt, erhält, neben einer attraktiven Verzinsung, zudem früher eine Wärmespeicher-Batterie und zudem einen Rabatt von 5 %. Die Mindest-Investitionssumme liegt etwa im Bereich der Ersparnisse gegenüber einer Wärmepumpe.

Im zweiten Teil über die CALEO Wärmebatterie geht es um die EU Vorgaben zum Thema Energie und Heizung. Wenn die bereits in Form gegossenen Gesetze so oder auch in leicht abgespeckter Form kommen, wird die Methode der Wärmespeicher-Batterie die derzeit einzig bekannte Alternative zu aufwendigen Sanierungen für den Einbau einer Wärmepumpe bieten.