In den letzten Jahren hat der deutsche Journalist und Fernsehmoderator Ingo Nommsen,  geboren am 7. Februar 1971 in Nürnberg, tiefgreifende Veränderungen in seinem privaten und beruflichen Leben erfahren. Von Beziehungen und Familiengeheimnissen bis hin zu entscheidenden Lebenswendepunkten – wir werfen einen Blick auf die vielseitige Persönlichkeit hinter den TV-Bildschirmen.

Ingo Nommsen beim LEA Live Entertainmend Award 15 (2022) in Frankfurt. © Superbass / CC-BY-SA-4.0 (via Wikimedia Commons)

Ingo Nommsen beim LEA Live Entertainmend Award 15 (2022) in Frankfurt. © Superbass / CC-BY-SA-4.0 (via Wikimedia Commons)

Beziehung und Familie von Ingo Nommsen

Ingo Nommsen hat in den letzten Jahren nicht nur seine Karriere vorangetrieben, sondern auch im privaten Bereich bedeutende Veränderungen erlebt. Er war von 2009 bis 2015 mit der Journalistin Mara Bergmann liiert. Von Mitte 2015 bis Ende August 2017 waren er und Model Sarah Knappik ein Paar. Nach einer öffentlichen Trennung von Knappik im Sommer 2017 gab er im September 2021 bekannt, dass er geheiratet hat und Vater geworden ist. Diese persönliche Wendung in seinem Leben hat er in seinem zweiten Buch „Hilfe, ich bin zu nett!: Grenzen setzen, wenn andere Ihre Freundlichkeit ausnutzen – Schritt für Schritt zur Selbstbehauptung“ (Ariston Verlag, penguin.de) offenbart. Nommsen betont jedoch, dass er sein Privatleben gerne privat hält und nur das teilt, was wichtig ist. Der Name seiner Frau oder der Babyname sind nicht bekannt, ebenso wenig ob weitere Kinder geplant sind. Auch auf seinem Instagram Kanal veröffentlicht er keine privaten Inhalte. 

Der Verlust seines Vaters markierte einen entscheidenden Wendepunkt im Leben von Ingo Nommsen. In einem Interview mit dem privaten Sender Hit Radio FFH in Bad Vilbel enthüllte der 50-Jährige:

„Plötzlich wurde mir klar, dass das Leben endlich ist, und ich habe mich selbst gefragt: ‚Was ist aus deinen Träumen geworden?'“

Diese einschneidende Erfahrung veränderte seine Prioritäten, und er erlangte endlich die Fähigkeit, mit Konflikten umzugehen. Nommsen betonte, dass dieser Prozess sein Leben erheblich entspannter gemacht habe.

Ingo Nommsens Karriere

Nommsen absolvierte sein Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU München) und schloss im Juli 2000 erfolgreich als Diplom-Journalist ab. Seine Karriere begann mit einem Praktikum bei der Bavaria Film GmbH und mit einem Volontariat bei Radio Oberland in Garmisch-Partenkirchen. Als Moderator bei 95.5 Charivari und Redakteur beim Radiosender Bayern 3 für den Bayerischen Rundfunk konnte er erste Erfahrungen sammeln. Seine Fernsehkarriere startete er mit Gastrollen in verschiedenen Produktionen und der Moderation von Magazinen wie „Guten Abend RTL – RTL München Live“ und „Leben und Wohnen„. Von Oktober 2000 präsentierte er die ZDF-Morgensendung Volle Kanne bis Anfang Dezember 2020. Sein erstes Buch “Erfolgsmenschen: Was ich von meinen prominenten Gästen gelernt habe” erschien 2018 (Riva, Amazon.de).

Ingo Nommsen und „Volle Kanne“: Ein Abschied nach 20 Jahren

Nach über 20 Jahren als Moderator von „Volle Kanne“ entschied sich Ingo Nommsen im November 2020 für einen Abschied. Seine letzte Sendung im ZDF-Vormittagsmagazin wurde zu einem emotionalen Ereignis, bei dem eine Überraschungseinlage und ein Rückblick auf Nommsens Karriere stattfanden. Sein Nachfolger, Florian Weiss, hat die Sendung übernommen. Nommsen sah den Ausstieg als die richtige Entscheidung an und widmete sich danach neuen Projekten, darunter ein eigener Podcast.

Ingo Nommsen heute

Nach dem Ausstieg bei „Volle Kanne“ nutzte Ingo Nommsen die gewonnene Freiheit, sich intensiver um sein Live-Programm zu kümmern, seinen Podcast zu produzieren und sich auf kommende Shows und Events vorzubereiten. Seine wöchentliche Podcast-Serie, die Die Ingo Nommsen Show, gewährt Einblicke in seine persönliche und professionelle Reise. Ingo Nommsen sieht sich als Lernender, der gerne seine Erfahrungen teilt und Menschen unterhält.

Ingo Nommsen bleibt als charismatischer Moderator von „Volle Kanne“ in Erinnungerung, und prägt auch weiterhin die Medienlandschaft mit seinen neuen Projekten und persönlichen Geschichten.