Liane Kirchenstein (58) aus Berlin übernahm im November 2020 in Baar in der Schweiz als geschäftsführende Gesellschafterin und Verwaltungsrätin die Firma Konzeptional GmbH und betreibt seitdem mit dieser Firma den Service Pool Vertragshilfe24.de © Pressefoto Vertragshilfe24.de

Liane Kirchenstein (58) aus Berlin übernahm im November 2020 in Baar in der Schweiz als geschäftsführende Gesellschafterin und Verwaltungsrätin die Firma Konzeptional GmbH und betreibt seitdem mit dieser Firma den Service Pool Vertragshilfe24.de © Pressefoto Vertragshilfe24.de

Die in der Schweiz lebende Unternehmerin Liane Kirchenstein (58) aus Berlin hilft mit ihrem Portal Vertragshilfe24.de beim Ausstieg aus Lebens- und Rentenversicherungen in Deutschland, die sich schlecht rechnen.

Sie zieht nicht nur den Widerrufsjoker, sondern erkämpft auch von den Versicherern den Überschuss, den sie mit dem Geld der Kunden erwirtschaftet haben.

Liane Kirchenstein hat gemeinsam mit Experten ein zweistufiges Ausstiegsverfahren aus einer unrentablen Lebensversicherung entwickelt, bei dem der Kunde ein Vielfaches aus dem Rückkaufswert herausbekommen kann.

Das Wirtschafts-Prüfportal Scoredex.com hat das Unternehmen mitte Dezember 2023 neu eingewertet. Das Dossier finden Sie hier zum Herunterladen.

Liane Kirchenstein und ihr Team

Als die Berliner Vertriebsexpertin Liane Kirchenstein vor zwei Jahren das Service-Portal Vertragshilfe24.de gründete, nahm sie den Kampf gegen einen mächtigen Gegner auf. Sie hilft mit ihrem professionellem Team seitdem Menschen aus unrentablen deutschen Lebens- und Rentenversicherungen und Firmen aus gefährdeten Pensionszusagen oder Tilgungsinstrumenten zur Absicherung von Gewerbedarlehen heraus.

Dafür arbeitet sie mit der professionellen LV-Aufkäuferin Pacta Invest GmbH zusammen. Die Pacta Invest GmbH erzielte laut letztem veröffentlichten Finanzbericht im Jahr 2021 knapp 50 Millionen Euro Umsatzerlöse (im Jahr davor: knapp 40 Millionen Euro) und machte dabei 2021 einen Jahresgewinn von knapp 1 Millionen Euro (im Jahr davor: rund 500.000 Euro).

Eine in Berlin ansässige Wirtschaftsauskunft schätzt aktuell auf Nachfrage von Business-Leaders.net zur Pacta Invest GmbH ein: „Das Ausfallrisiko wird als äußerst gering eingeschätzt. Die Geschäftsverbindung wird befürwortet.“

Die Pacta Invest GmbH zahlt nach Auskunft von Liane Kirchenstein nach Eingang der Unterlagen innerhalb von 20 Tagen 75 Prozent des Rückkaufswertes an den LV-Kunden aus, unabhängig der Kündigungsfristen des Vertrages.

In einem zweiten Schritt erkämpfen an das Konzept angeschlossene, darauf spezialisierte Fachanwalts-Kanzleien um eine Rückabwicklung. Die Ansprüche der Versicherten sind dabei oft so hoch, dass man es kaum glauben mag. Durch ein zu jedem Vertrag erstelltes Gutachten werden die tatsächlichen Ansprüche genau nachgewiesen. Auch von diesem erstrittenen Geld erhält der Kunde nochmal 75 Prozent.

Die Machbarkeits-Prüfung auf Vertragshilfe24.de ist kostenlos. Business-Leaders.net traf Liane Kirchenstein zum Interview.

Liane Kirchenstein: „Pensionszusagen mit Lebensversicherungen sind gefährlich“

Liane Kirchenstein und ihr Team haben ein zweistufiges Ausstiegsverfahren aus einer unrentablen Lebensversicherung entwickelt, bei dem der Kunde ein Vielfaches aus dem Rückkaufswert herausbekommen kann © Xing.com/Profile/Liane Kirchenstein

Liane Kirchenstein und ihr Team haben ein zweistufiges Ausstiegsverfahren aus einer unrentablen Lebensversicherung entwickelt, bei dem der Kunde ein Vielfaches aus dem Rückkaufswert herausbekommen kann © Xing.com/Profile/Liane Kirchenstein

Business-Leaders.net: Frau Kirchenstein, was finden Sie an deutschen Lebensversicherungen und Pensionszusagen und Gewerbe- oder Immobiliendarlehen, die sich mit Lebensversicherungen rückabsichern, so schlecht?

Liane Kirchenstein: „Die meisten Lebensversicherungen rechnen sich schlecht. Wer noch eine laufende Lebens- oder Rentenversicherung hat, der sollte mal nachsehen, wie sich die Höhe der versprochenen Auszahlung in den letzten Jahren vermindert hat.“

Business-Leaders.net: Aber es gibt doch den Garantiezins.

Liane Kirchenstein: „Der Garantiezins für Lebens- und Rentenversicherungen wird vom Bundestag per Gesetz festgelegt. Traditionell folgt der Bundestag dabei den Wünschen der Versicherungsgesellschaften. Dieser Höchstzins lag zum Beispiel 2014 bei 1,5 Prozent. Seit Januar 2022 liegt er bis heute bei mickrigen 0,25 Prozent. Das ist ja nur die Verzinsung des Sparanteils, der bei vielen Lebens- und Rentenversicherungen rund zwei Drittel der Prämien und oft weniger ausmacht, weil der Rest für Abschlussprämien, Verwaltungskosten und andere Gebühren abgezwackt wird.“

Business-Leaders.net: Aber sind Altverträge von der Senkung des Garantiezinses nicht unberührt?

Liane Kirchenstein: „Die Versicherungswirtschaft erweckt gerne den Anschein, alte Verträge seien von der Senkung des Höchstrechnungszinses nicht betroffen. Doch der ehemalige Vorstandssprecher des Bundes der Versicherten und jetzige selbständige Versicherungsmathematiker Axel Kleinlein aus Berlin sagte am 27. April 2021 in der Süddeutschen Zeitung: ‚Die Versicherungswirtschaft täuscht Verbraucher und Politiker, wenn sie behauptet, dass bestehende Verträge nicht betroffen sind‘. Bei vielen Riester– und Rürup-Verträgen würde die Rentenhöhe erst zu Beginn der Auszahlungsphase berechnet und dafür der dann geltende Höchstrechnungszins verwendet. ‚Millionen von Kunden müssen mit niedrigeren Privatrenten rechnen‘, warnte Kleinlein.“

Liane Kirchenstein: „Wir sind einzigartig, weil wir alle Spezialisten zusammenführen“

Liane Kirchenstein © Pressefoto Vertragshilfe24.de

Liane Kirchenstein © Pressefoto Vertragshilfe24.de

Im ersten Teil des Interviews erzählte Liane Kirchenstein, warum sich die meisten Lebens- und Rentenversicherungen so schlecht rechnen und warum die Kopplung von Pensionszusagen mit Lebensversicherungen für die Firmen und haftenden Geschäftsführer so gefährlich ist.

Hier nun im  zweiten Teil des Interviews zeigt Liane Kirchenstein auf, warum ein Investment in Lebensversicherungen nur eine trügerische Sicherheit bietet und was das Rückabwicklungs-Konzept ihres Teams so einzigartig macht. 

Business-Leaders.net: Sind Lebensversicherungen wenigstens sicher?

Liane Kirchenstein: „Nein. Der Berliner Verbraucherschützer Axel Kleinlein sagte am 8. Februar 2022 im Gespräch mit dem Manager Magazin: ‚Jedes Investment in einen Vertrag bei einem Lebensversicherer ist hochgradig riskant, besonders, weil diese Verträge so unflexibel sind und viele Menschen keine Ahnung haben, wer auf Dauer ihr Versicherungspartner sein wird und mit der Überschussbeteiligung über Wohl und Wehe des Vertrags entscheidet. Der Normalfall ist mittlerweile, dass Sie die Rente von einem anderen Unternehmen ausgezahlt bekommen werden als jenes, bei dem Sie ursprünglich den Vertrag unterschrieben haben.‘ Kleinlein bemängelte auch: ‚Vertragstreue nehmen die Unternehmen nicht mehr sehr ernst. Die verkaufen gerne mal ihre Kunden an andere Unternehmen, zum Beispiel an Abwicklungsplattformen. Diese wollen dann nur Geld aus den Verträgen pressen. Das Wohl der Versicherten liegt solchen Abwicklern nicht am Herzen. Anders als etwa bei der Deutschen Rentenversicherung, da gibt es keine Aktionäre.‘“

Liane Kirchenstein weiter: „Hinzu kommt bei den privaten Lebensversicherungen: Schlittern Sie in eine Privatinsolvenz, ist alles weg. Firmen wiederum droht gar die Insolvenz. Denn Firmen, die sich bei der Pensionszusage oder bei ihren Gewerbedarlehen auf die alten Versicherungs-Zusagen verlassen haben, geraten mit den viel kleineren Endauszahlungen in solch große Not, dass sie, wenn die Betriebsmittel nicht reichen, Insolvenz anmelden müssen. Im Übrigen betrifft das auch zum Beispiel ein Immobilien-Darlehen, wenn dieses am Ende durch eine Lebensversicherung abgelöst werden soll.“

Business-Leaders.net: Sie haben ein zweistufiges Rückabwicklungs-Konzept (Ankauf und Rückabwicklungsverfahren) entwickelt. Warum reicht eine einfache Kündigung der LV-Police oder ein alleiniger Verkauf oder eben nur eine Beitragsfreistellung nicht aus?

Liane Kirchenstein: „Wer zwischen 1982 und 2015 eine Lebens- oder Rentenversicherung abgeschlossen hat, hat sehr gute Chancen, von der Versicherungsgesellschaft erheblich mehr zurückzubekommen als den niedrigen Rückkaufswert wie bei einer Kündigung.

Auch die Beitragsfreistellung ist keine Ideallösung. Zwar sparen Kunden dann die monatlichen Beiträge, aber verlieren trotzdem Kapital, weil für die Versicherung ja weiterhin Verwaltungskosten anfallen.

Mit einer zusätzlichen professionellen Rückabwicklung und einem mehrstufigen Verfahren erhalten Versicherte auch mehr als beim einfachen Verkauf ihres Vertrages, bei dem der Aufkäufer ja einen Teil vom niedrigen Rückkaufswert einbehält.

Natürlich arbeiten auch die Rückabwickler nicht umsonst. Für die verschiedenen Aktivitäten partizipieren die beteiligten Dienstleister mit einem Viertel an den erkämpften Auszahlungen.

Aber in beiden Fällen, dem Verkauf der Police und der Rückabwicklung, erhält der Versicherte immer jeweils drei Viertel aus den Versicherungsauszahlungen und damit insgesamt unterm Strich fast immer deutlich mehr als den aktuellen Rückkaufswert, in vielen Fällen sogar das Doppelte und mehr.

Unser Konzept in dieser Form ist einzigartig, weil es uns gelungen ist, Spezialisten, die für dieses Konzept geeignet sind, wie Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Finanzmathematiker, Gutachter und Aktuare, für dieses Projekt zusammenzuführen.“

Business-Leaders.net: Was genau ist der Unterschied von Vertragshilfe24.de zu anderen LV-Rückabwicklern?

Liane Kirchenstein: „Im Gegensatz zu anderen Rückabwicklern führt mein Team bei den Versicherern nicht nur fehlerhafte Widerrufserklärungen an, sondern argumentiert komplexer. Wir nutzen nicht nur den ‚Widerrufsjoker‘, sondern gehen viel weiter. In vielen Fällen ist es möglich, dass der Versicherte alle seine Beiträge fast ungeschmälert zurückerhält. Dann erhält er Zinsen auf die Beiträge. Dann können wir den Versicherungsgesellschaften meistens nachweisen, dass sie mit dem Geld der Versicherten höhere Erträge erwirtschaftet haben als die Zinsen. Vertragshilfe24.de stellt den Besitzern von Lebens- und Rentenversicherungen einen kostenlosen Online-Vertragsrechner zur Verfügung, mit dem sie in wenigen Minuten ermitteln können, ob eine lukrative Rückabwicklung möglich ist. Die datensichere Vertragsüberprüfung dauert nicht einmal drei Minuten.“

Liane Kirchenstein: „Auf diese Versicherungen können Sie verzichten“

Liane Kirchenstein (58) aus Berlin übernahm im November 2020 in Baar in der Schweiz als geschäftsführende Gesellschafterin und Verwaltungsrätin die Firma Konzeptional GmbH und betreibt seitdem mit dieser Firma den Service Pool Vertragshilfe24.de © Pressefoto Vertragshilfe24.de

Liane Kirchenstein © Pressefoto Vertragshilfe24.de

Hier im dritten Teil des Interviews stellt Liane Kirchenstein klar, warum man getrost auf 10 Versicherungen verzichten kann und verrät privat, warum man die Unternehmerin öfter mal auf prominenten Events, aber auch bei in Not geratenen Menschen antrifft.

Business-Leaders.net: Frau Kirchenstein, überhaupt stehen Sie ja für ein Ausmisten unnötiger Versicherungen. Auf welche Versicherungen könnte man getrost verzichten?

Liane Kirchenstein: „Man kann gut und gerne auf folgende zehn Versicherungspolicen verzichten und damit Geld sparen:

► Sämtliche kapitalbildende Lebensversicherungen und privaten Renten, weil, wie Julia Alice Böhne vom Bund der Versicherten in Hamburg am 7. Januar 2024 gegenüber dpa feststellte, ‚die versicherten garantierten Leistungen geringer sind als das, was an Prämien eingezahlt wurde‘,

► Riester- und Rürup-Rentenversicherung, weil, wie Roland Stecher von der Verbraucherzentrale Bremen ausführte, „geringe Garantiezinsen in Verbindung mit vielfach hohen Kosten zu geringen Erträgen geführt haben“ und generell keine Hinterbliebenenabsicherung vorgesehen sei, „also anders als in der gesetzlichen Rentenversicherung gibt es keine Witwen- oder Witwerrente“,

► Sterbegeldversicherung, denn gerade bei Älteren sind schnell mehr Beiträge geflossen, als die Hinterbliebenen im Todesfall erhalten (besser ist hier eine rechtzeitige Geldanlage),

► Ausbildungsversicherung, zu teuer und Kündigung nur mit hohen Verlusten möglich,

► Brillenversicherung, weil sie nur alle 2 Jahre oder bei starker Sehstärkenänderung und dann nicht mal alle Kosten übernimmt,

► Ticketversicherung, weil sie nur bei schweren Unfallverletzungen oder erheblichen Schäden am Eigentum wie Brand greift und keine Anreise- und Übernachtungskosten im Zusammenhang mit der gebuchten Veranstaltung übernommen werden,

► Reisegepäckversicherung, weil Wertsachen nur unzureichend mitversichert sind und die meisten Versicherer bei grob fahrlässigem Verhalten (wer also nicht ständig das Gepäck in der Hand oder zwischen den Beiden hat) teils oder gar nicht zahlen,

► Handyversicherung, weil es keinerlei Entschädigung gibt, falls das Handy kurze Zeit unbeaufsichtigt war oder falsch bedient wurde oder bei Virenbefall oder kaputten Kleinteilen,

► Restschuldversicherung, weil sie unter anderem nur bei nicht bekannten Erkrankungen, nur für begrenzte Zeit, bis zu einer erreichten Obergrenze oder bei Arbeitslosigkeit nur nach unbefristeten Arbeitsverträgen zahlt,

► Krankenhaustagegeldversicherung, weil die Versicherung laut der Hamburger Verbraucherschützerin Böhne kein Risiko abdeckt, das den Lebensstandard gefährdet, und damit getrost verzichtbar ist.“ 

Business-Leaders.net: Bleibt bei der vielen Arbeit noch Zeit für Hobbies? Sie interessieren sich ja für Fußball. Zumindest sah man Sie mit Strohhut in Deutschlandfarben beim Public-Viewing Deutschland – Portugal auf der Berliner Fanmeile zur Fußball-WM 2014 vorm Brandenburger Tor. Aber auch für Mode. Ein Foto zeigt Sie am 7. Mai 2015 mit Guido Maria Kretschmer als weiblicher Fan ‎beim Fotocall mit anschließender Signierstunde seines Buches – Eine Bluse macht noch keinen Sommer- im Berliner ALEXA-Kaufhaus am Alexanderplatz.

Liane Kirchenstein: „Dadurch, dass ich zu Berliner Journalisten und Fotografen gute Kontakte pflege und wir uns international austauschen, ergeben sich diese phantastischen Treffen.“

Business-Leaders.net: Wir haben gehört, dass Sie sich auch sozial engagieren. Wen unterstützen Sie?

Liane Kirchenstein: „Wir unterstützen den Jugendnachwuchs in einem Fußballverein. Außerdem haben wir persönlich Flutopfer unterstützt, als im Ahrtal die Überschwemmungen waren. Wir haben auch Ukrainer unterstützt. Wir sind mit zwei Mercedes Vito-Fahrzeugen sofort in der 1. Minute an die ukrainische Grenze gefahren, vollbepackt mit lange haltbarem Essen, Wärmedecken, Sachen aus der Apotheke wie Verbandszeug. Wir haben daraufhin Dankesbriefe bekommen von ganz normalen Menschen, die wir persönlich gar nicht kennen. Das fanden wir eine starke Sache.“

Business-Leaders.net: Frau Kirchenstein, wir danken für das Interview.

Liebe Leserinnen und Leser, wir bleiben an diesem spannenden Thema dran und freuen uns auf weitere Interviews, wie man die großen Versicherer in Deutschland in Sachen Rückabwicklung erfolgreich beim Schopfe packen kann. (Autor: Frank Maiwald)

Youtube:

Interview mit Axel Kleinlein zu Lebensversicherungen und zu geringen Renditen

https://www.youtube.com/watch?v=P10EZaw9lzo&t=2s

Gefahr für Unternehmen: Pensionszusagen + Lebensversicherung

https://www.youtube.com/watch?v=T59m4nA9ilo

Erhalten Sie mehr Hintergrundinformationen:

Zusammenfassung:

Die Unternehmerin Liane Kirchenstein (58) hilft mit ihrem Portal Vertragshilfe24.de beim Ausstieg aus deutschen Lebens- und Rentenversicherungen, die sich schlecht rechnen. Ihr Team zieht nicht nur den Widerrufsjoker, sondern erkämpft auch von den Versicherern den Gewinn, den sie mit dem Geld der Kunden erwirtschaftet haben. Business-Leaders.net traf die Unternehmerin zum Interview.