Für viele Menschen ist eine Rolex Uhr das Statussymbol schlechthin, doch nun muss der Traum oftmals sehr lange auf sich warten lassen. Der Grund hierfür ist die Rolex Warteliste.

 

Der Rolex Engpass

In letzter Zeit ist die Welt von diversen Engpässen geplagt. Sei es der universelle Chip-Mangel oder wie zu Corona Höchstzeiten sogar Klopapier. Woran hierbei jedoch wenige denken ist der Rolex Engpass. Sowie bei den meisten Engpässen ist der Auslöser hierfür auf die Corona Pandemie zurückzuführen. In dieser Zeits waren die Rolexmanufakturen gezwungenerweise für mehrere Monate geschlossen und somit brach auch das Angebot ein. Jedoch begann das eigentliche Problem schon früher. Bei einer stetig ansteigenden Nachfrage der Luxusuhren blieb die Produktion und somit das Angebot stets gleich. Der Grund hierfür ist die langwierige und händische Produktion der Uhren. Aufgrund dessen gibt es nun für fast jedes populäre Rolexmodell eine Warteliste.

Rolex Uhren mit Warteliste

Rolex Uhren mit Warteliste

 

Rolex Warteliste – eher eine Interessentenliste

Wer sich in eine Rolex Warteliste eintragen möchte, denkt dabei zunächst an eine verbindliche Bestellung mit fester Wartezeit, doch so etwas gibt es bei Rolex-Uhren schon lange nicht mehr. Da das Angebot hierfür nicht ausreicht, gibt es jetzt meist nur noch Interessentenlisten. Auf einer solchen Liste zu stehen, garantiert jedoch noch lange nicht die Möglichkeit zum Kauf. Gerade einmal das potenzielle Interesse ist hierdurch vermerkt, wobei solche Listen oftmals nur benutzt werden, um den Schwarm an Interessenten zu vertrösten.

Wer trotzdem unbedingt eine der heiß begehrten Uhren haben möchte, muss je nach Modell bis zu 10 Jahre darauf warten, wie das Selbstexperiment der Zeit ergab. Die Wartezeit ist dabei besonders lang für die gefragtesten Modelle wie die Rolex Submariner, Airking, Batman oder die Rolex Pepsi.

 

Wie kann ich die Rolex Warteliste 2022 umgehen?

Einen Weg die Wartezeit sicher zu umgehen, gibt es nicht. Jedoch gibt es Möglichkeiten, wie man die Chance hierzu deutlich verbessern kann. Dies ist nur über den persönlichen Besuch bei einem Rolexhändler möglich.

Es geht hierbei darum, möglichst dem Rolex Klientel zu entsprechen. Heißt: vornehm kleiden, sich einen herausragenden Wissensstand über die Marke und Modell anzueignen und sich schon vorher genau überlegen, welches Rolex-Modell man kaufen möchte. Hierbei ist es besonders wichtig, dass der Rolex Verkäufer auf keinen Fall denkt, dass man die Uhr zum Weiterverkauf erwerben möchte. Auch wenn diese Tricks keine Garantie für das erfolgreiche Umgehen der Rolex Warteliste darstellt, bieten sie jedoch eine bessere Chance hierfür.

 

Doch was sagt Rolex selbst zu dem Thema Warteliste?

Lange Zeit äußerte sich das Unternehmen überhaupt nicht zu den langen Rolex-Wartelisten, doch schlussendlich meldete sich der Luxusuhrenhersteller auf Anfrage von Yahoo Finance zu Wort.

„Die Knappheit unserer Produkte ist keine Strategie unsererseits. Unsere momentane Produktion kann mit der aktuellen Nachfrage nicht mithalten“.

So heißt es von Rolex selber. Die Tatsache, dass Rolex keinerlei Zeitfenster angibt, in welchem das Problem Rolex Warteliste gelöst werden soll, lässt nichts Gutes vermuten. Es scheint keine Besserung in Sicht zu sein.

 

Sind Rolex Uhren ein gutes Investment?

Wenn man das Glück hat eine der gefragten Rolex Uhren trotz Wartezeit bestellen zu können, bieten sich diese hervorragend als Wertanlage an. Sofern man ein gefragtes Modell wie beispielsweise die Rolex Submariner ergattern konnte und das bestenfalls zum Retail-Preis. Selbst in der momentan drohenden Rezession bleiben die Rolex Preise stabil und stellen damit ein durchaus rentables Investment dar. Vor allem brandneue erschwingliche Rolex-Uhren aus Edelstahl sind dabei hoch im Kurs. Die populären Modelle Daytona oder Sky-Dweller haben momentan mitunter den höchsten pro Euro Wert. Diese Modelle erzielen immer noch den doppelten Einkaufspreis selbst in der jetzigen Marktsituation. 

 

Fazit

Die Rolex Warteliste scheint nicht nur eine kurzfristige Modeerscheinung zu sein, sondern ein dauerhafter Zustand, der uns auch für die kommenden Jahre begleiten wird. Wer dennoch eine der Luxusuhren ergattern möchte, kann das jedoch mit Glück und einigen Kniffen über seinen lokalen Händler durchaus noch schaffen.

(TD)

 

Lesen Sie auch folgende interessante Artikel:

Osmium-Institut auf AssCompact Forum: Das Sunshine-Element

Andreas Schrobback (AS Unternehmensgruppe): Dividende in B-Lagen

GOLD TO GO: Erster Goldautomat Österreichs in Graz